Atemtypenlehre

Die Natur hat jedem Menschen einen Atemrythmus zugewiesen, der sich im Moment seiner Geburt manifestiert und ihn sein ganzes Leben lang begleitet und durchdringt.

Dieser Rhythmus bestimmt das Aktiv-/Passivverhältnis von Einatmung und Ausatmung. So werden „Einatmer“ und „Ausatmer“ unterschieden.

Die Polarität der Atemtypen prägt die gesamte Konstitution des menschlichen Organismus.

Anmeldung