Produktionen

Zigeunerlieder
Lieder von F.Liszt, A.Dvorak ,J.Brahms und R.Schumann
Gesine Lersch-van der Grinten- Mezzosopran, Johannes Hombergen – Klavier

„My thoughts are winged with hopes…“
Lieder von JohnDowland (1563 – 1626)
Gesine Lersch - van der Grinten – Sopran,Thomas Geisselbrecht – Gitarre

„Wie man nur noch in Tönen atmet…“
Lieder von Fanny Hensel, Clara Schumann und Alma Mahler – außerdem wird aus Briefen und Tagebüchern der drei Frauen gelesen
Gesine Lersch – van der Grinten – Sopran(und Lesung), Anja Speh – Klavier (und Lesung)

„Bereite dich, Zion!“
Weihnachtliches Programm mit Musik von J.S.Bach, G.F.Händel, P.Terziani, A.Grandi, G.B.Bassani
Gesine Lersch – van der Grinten – Sopran, Lucius Rühl – Cembalo

Norwegische Lieder
Lieder von Edvard Grieg u.a. op. 48 (nach deutschen Dichtern) und op. 25 nach Texten von H.Ibsen (in norwegischer Sprache)
Gesine Lersch – van der Grinten – Mezzosopran ,Johannes Hombergen- Klavier

Hörprobe ...

… Deine Seele die die meine liebet ist verwirkt mit ihr im Teppichtibet…
Lieder von Immo Schneider nach Gedichten von Else Lasker – Schüler
Gesine Lersch – van der Grinten – Sopran, Anja Speh – Klavier

„Träume sind nicht Schäume“
wunderbar spritziges Programm mit Liedern von Georg Kreisler (Tauben vergiften im Park, Der Musikkritiker … etc)
Gesine Lersch – van der Grinten – Gesang, Lucius Rühl – Klavier

„I hate music“
Ein Programm mit Kinderliedern von Max Reger (Schlichte Weisen), Leonard Bernstein (I hate music)und Serge Prokofieff ( Das hässliche Entlein)
Gesine Lersch – van der Grinten – Sopran, Anja Speh- Klavier

„Im Volkston“
Der Verleger August Scherl (1849 -1921) schrieb einen Kompositionswettbewerb aus – „zur Pflege des deutschen Volksliedes“. Die prämierten Lieder erschienen in einer Zeitschrift „Im Volkston“. Das Programm stellt eine Auswahl der Lieder vor.
Gesine Lersch – van der Grinten – Sopran , Anja Speh – Klavier

Die Schrecken des Krieges
ein feinfühlig zusammengestelltes Programm zum Wahnsinn des Krieges mit Liedern von F.Mendelssohn ,R.Schumann, Hanns Eisler und W.A.Mozart.
Gesine Lersch –van der Grinten – Gesang, Lucius Rühl – Klavier

Caro mio ben
italienische Lieder aus den „Arie Antiche“ und die „Rispetti“ von Ermanno Wolf – Ferrari
Gesine Lersch – van der Grinten –Mezzosopran , Lucius Rühl – Klavier

„Ein Seelen – Puzzle“
Lieder nach Gedichten aus dem Gedichtzyklus „Adagio“des flämischen Schriftstellers Felix Timmermans (1886 -1946).
Gesine Lersch – van der Grinten – Sopran, Anja Speh – Klavier

„Du holde Kunst, ich danke dir!“
Lieder von Franz Schubert neben den berühmten Goethe Vertonungen auch weniger bekannte der an den Schubertiaden teilnehmenden Dichter – Freunde.
Gesine Lersch – van der Grinten –Mezzosopran, Anja Speh – Klavier

„Erwacht zu neuem Leben“
ein Programm zu den Ursprüngen des Kunstliedes mit Liedern von E.Zumsteeg (dem schwäbischen Mozart) und W.A.Mozart.
Gesine Lersch – van der Grinten – Sopran, Johannes Hombergen – Klavier

„Ist nicht heilig mein Herz…“
mit Vertonungen von Gedichten von Friedrich Hölderlin. (P.Klenau,P.Hindemith, Fortner,H.Eisler und Max Reger)
Gesine Lersch – van der Grinten – Mezzosopran, Anja Speh – Klavier

„Lasst mich nur auf meinem Sattel gelten…“
Konzert mit Goethe – Vertonungen von R.Strauß, C.Löwe, F.Schubert,H.Wolf,K.F.Zelter,L.v.Beethoven,R.Schumann
Gesine Lersch – van der Grinten – Sopran – Anja Speh – Klavier

MEZZOSOPRAN
das Programm geht der Frage nach: was ist überhaupt ein Mezzosopran? Ein Stimmfach? 11 verschiedene Opernarien aus 3 Jahrhunderten werden gespielt und gesungen in einem Bühnenbild von Martn Lersch. ( Carmen, Cherubino,Cenerentola …)
Gesine Lersch – van der Grinten – Mezzosopran, Johannes Hombergen – Klavier

… von finsteren und anderen Zeiten…
Lieder nach Texten von Bertholt Brecht
Gesine Lersch – van der Grinten – Mezzosopran, Anja Speh – Klavier

Die blauen Mokassins
Lesung der gleichnamigen Kurzgeschichte von D.H.Lawrence und Aufführung des Liederzyklusses „The ship of death“nach Gedichten von D.H. Lawrence und mit Musik von Immo Schneider
Gesine Lersch – van der Grinten – Sopran, Anja Speh – Klavier

SINGEN!
Ein Sing- Spiel von und mit Gesine Lersch – van der Grinten Christa Kneppeck,Klavier , Bühnenbild und Requisite Martin Lersch

Das Singen ist die eigentliche Muttersprache aller Menschen: denn sie ist die natürlichste und einfachste Weise, in der wir ungeteilt da sind und uns ganz mitteilen können- mit all unseren Erfahrungen, Empfindungen und Hoffnungen.

So beginnt die Beschreibung zur Bedeutung des Singens von Yehudi Menuhin. Es folgen noch viele Formulierungen, die sich bemühen die Faszination und die heilende Kraft des Singens mit Worten zu beschreiben. Nichts anderes versucht Gesine Lersch – van der Grinten in SINGEN zu tun: aus der Sicht einer Sängerin einen Einblick zu geben in das, was das Singen vermag. Es ist der Versuch sich dieses komplexen und fesselnden Themas in Form eines Sing – Spiels (Der Kombination von eigenen Texten, Musik und Spiel) zu nähern!

Programme mit größerer Besetzung

„Wir Schwestern zwei wir Schönen…“
Duette der Romantik (J.Brahms,F.Mendelssohn,R.Schumann.W.Hermann)
Mirjam Hardenberg – Sopran, Gesine Lersch – van der Grinten – Mezzosopran, Anja Speh – Klavier

E.T.A. Hoffmanns nächtliche Welt
E.T.A.Hoffmann(1776 -1822) war deutscher Dichter, Komponist, Zeichner, Jurist Lesung von Prinzessin Brambilla, Zeichnungen von Martin Lersch und Musik aus E.T.A.Hoffmanns Oper Undine, Les Contes d´Hoffmann von J.Offenbach,C.M. von Weber und R.Schumann.
Cornelia Schweitzer – Lesung,
Gesine Lersch – van der Grinten – Gesang,
Anja Speh – Klavier

Hombergen – Trio und Gesang
zwölf schottische Volkslieder von J.Haydn,Mozart – Adagio von Arvo Pärt, Trio g-moll op.3 von E.Chausson, Chanson perpetuelle op.37 für Sopran und Klaviertrio.
Gesine Lersch – van der Grinten – Sopran,
Jeroen Koster – Violine,
Thomas Weihrauch – Violoncello,
Johannes Hombergen- Klavier

Anmeldung